Spontaner Wettkampf – Weimarer Stadtlauf – zweite Frau gesamt!

Letztes Wochenende waren wir zu Besuch in Thüringen, damit unser kleiner Sonnenschein endlich seine beiden Cousins und andere Verwandten kennen lernt. Ganz spontan haben Stefan und ich dann am Weimarer Stadtlauf teilgenommen. Es war der erste Wettkampf für uns nach über zwei Jahren und ganz ohne Tempotraining! Nach meiner Schwangerschaft und seit der Geburt von Valentin laufe ich eigentlich fast ausschließlich mit dem Babyjogger und Valentin. Daher war ich echt gespannt, wie es sich anfühlen wird, mal wieder ein bisschen zügiger zu laufen.

Ich bin irgendwo mitten im Starterfeld gestartet, daher dauerte es relativ lange bis ich endlich die Startlinie überqueren konnte und die ersten paar 100 Meter versuchte ich mich immer weiter und weiter vor zu kämpfen, da sich mein schnelleres Tempo doch besser anfühlte als erwartet. Nach der ersten Runde (5,5 km) fühlte ich mich immer noch sehr gut und freute mich auf die zweite Laufrunde auf und ab durch die Innenstadt und den Stadtpark von Weimar. Ich versuchte mich mental voranzutreiben und nahm mir vor, dass mich niemand überholt, sondern nur ich nach und nach andere Läufer überhole. Als das Ziel nahte, hörte ich den Moderator schon rufen, dass die zweite Frau einläuft. Im Ziel angekommen, fragte ich dann, ob wirklich ich gemeint wäre;-)! Umso größer war die Freude, dass ich ohne großen Aufwand und nach so langer Zeit doch noch schneller laufen kann! Es hat echt Spaß gemacht! Ich denke, ich werde in nächster Zeit sicher öfter wieder mal Wettkampfluft schnuppern und meine Laufliebe mit anderen Laufbegeisterten teilen:-)!

In diesem Sinne „Keep on running“ & „Laufen bewegt“!!!