„Laufen bewegt“: Meine Laufcamps 2016 & Vorbereitungstouren

Meine Laufcamps bieten die optimale Grundlage für eine gesunde Laufsaison und v.a. um fit und fröhlich in den traumhaften Frühling zu starten. Also jetzt anmelden unter  laufenbewegt@sabinereiner.com und aktiv werden. Ich freue mich auf Euch – nicht vergessen „Laufen bewegt“:-)!!!

http://www.lech-zuers.at/aktuelle-pressemeldungen-hoechst-leistung-bei-sportevents

Flyer: Folder_Laufcamp_2016_Endversion

Hier noch ein paar Eindrücke für meine Vorbereitungstrainings für meine Laufcamps und Läufe…einfach nur traumhaft – darauf könnt ihr Euch freuen, das erwartet Euch :-)!!!

Enderlinhütte Sabine_IV_21052016bergtour Lago Maggiore Sabine_Mai 2016Wildkirchli_20052016

 

 

 

 

gruppenbild Laufcamp Tag 3_IIMein erstes Laufcamp im Jahr 2016 ist leider bereits Geschichte! Mit einer tollen und motivierten Gruppe von Läuferinnen und Läufern habe ich traumhafte Lauftage im Stock Resort verbracht. Neben den tollen Laufeinheiten haben wir auch Kraft-, Koordinations-, und Mobilisationseinheiten eingebaut. Es hat wieder megaviel Spass gemacht! Ein großes Dankeschön an ‪#‎NaturalPower‬ und ‪#‎Magnesia‬ für das geniale Überraschungspaket für meine Teilnehmerinnen und Teilnehmer und natürlich an ‪#‎ASICS‬ für meine Trainingsbekleidung und Schuhe:-)! Happy Running Bienchen freut sich schon aufs nächste Mal:-)! ‪#‎TaminaTherme‬;‪#‎Erdinger‬;‪#‎Sziols‬;‪#‎Frauenlauffit‬;‪#‎MyMüsli‬;‪#‎AllIn‬;#refilling

DetoxMüsli

Laufcamp Zillertal_Tag 2_Koordination 6Laufcamp Zillertal_EstherLaufcamp Zillertal_Tag 2_LauftechnikLaufcamp Zillertal_Steffi

 

Stock Resort_Laufcamp I2016_Yoga Gruppe

„Laufen bewegt“: Wissens- und Erfahrungstransfer

IMG_0511 IMG_0520IMG_0512Es ist Am Sonntag hatte ich im Rahmen der Vitalakademieausbildung zum/r Fitness- und Gesundheitstrainer/in bereits zum zweiten mal die Ehre mein Wissen und meine Erfahrung mit Lauftraining und Leistungssport an interessierte Studierende weiterzugeben. Ich habe sehr großen Spaß am Unterrichten und bin immer mit Freude und Elan dabei. Ich versuche in meinem Unterricht Theorieinputs und Praxisteile zu verbinden und die TeilnehmerInnen mit Lauf ABC, Kraftzirkel, Praxisübungen usw. zur aktiven Mitarbeit zu motivieren. 

IMG_0510Danke an die TeilnehmerInnen vom Kurs für den tollen Einsatz trotz des Schlechtwetter-Alternativprogramms beim Modul Lauftechnik und Laufschule. Es war wirklich schön zu sehen mit welcher Freude, Interesse und Begeisterung die TeilnehmerInnen dabei waren. Danke auch an Martin Schnetzer von Schnetzer Schuhe für den interessanten Kurzinput zum Thema Schuhe und Schuheinlagen – immerhin DAS wichtigste Trainingsgerät für LäuferInnen an dem nicht gespart werden sollte. Ein weiterer Dank auch an Magnesia für die Getränkeverpflegung des Praxisteils!

Starte Fit in den Frühling und in die Laufsaison:-)

Frauenlauf Fit & meine Laufcamps bieten die optimale Grundlage für eine gesunde Laufsaison und v.a. um fit und fröhlich in den traumhaften Frühling zu starten. Also jetzt anmelden und aktiv werden. Ich freue mich auf Euch – nicht vergessen „Laufen bewegt“:-)!!!

Detailinfos:

Frauenlauf FIT: Start: 12. April 2016 in Dornbirn, Bregenz und Feldkirch

Flyer: Frauenlauffit_2016_Flyer_A6Frauenlauffit_Flyer_A6_2-1

Gruppenfoto_Frauenlauffit_12042016

Die erste Einheit vom FrauenlaufFIT- Training ist bereits Geschichte! Wir haben wieder eine Inklusionsgruppe und daher auch männliche Verstärkung im laufbegeisterten Team:-)
Was das heißt? Es sind auch Blinde und Sehbehinderte dabei, mit eigenen Begleitläufern – wirklich eine Bereicherung für uns alle! Es hat wieder megaviel Spass gemacht! Ein großes Dankeschön an ‪#‎NaturalPower‬ und ‪#‎Magnesia‬ für das geniale Überraschungspaket für unsere TeilnehmerInnen und natürlich an ‪#‎ASICS‬ für meine Trainingsbekleidung und Schuhe:-)! Happy Running Bienchen freut sich schon aufs nächste Mal:-)! ‪#‎TaminaTherme‬;‪#‎Erdinger‬;‪#‎Sziols‬;‪#‎Frauenlauffit‬;‪#‎MyMüsli‬;‪#‎AllIn‬

Blindenverein_12042016Trainingsgruppe Frauenlauffit 12042016

 

 

 

 

Laufcamps: Termine im Mai, Juli und August

Flyer: Folder_Laufcamp_2016_ENDVERSION_04042016

In meinem Überraschungspaket bei den Laufcamps gibt es viele leckere und gesunde Sachen unter anderem von Magnesia, All In, Natural Power, My Müsli,…lasst euch überraschen und danke für den Support:-)!!!

Buchung und Rückfragen: laufenbewegt@sabinereiner.com

 

 

Sella Ronda – immer eine Reise wert:-)

SElla Ronda_Foto Lichterhttp://www.sellaronda.it/youtube/2016primovideo.html

Nachdem mir letztes Jahr die Teilnahme an der Sella Ronda so viel Spass gemacht hat, war ich auch heuer wieder dabei. Leider hatte ich in den Tagen zuvor noch mit einer hartnäckigen Erkältung und einem grippalen Infekt zu kämpfen. Dennoch war ein Start glücklicherweise möglich – nur eben nicht 100% fit.

Pünktlich um 18.00 fiel der Startschuss. Mein Teampartner Klaus und ich standen mittendrinn im Getümmel. Der Start war auch heuer wieder eine Herausforderung. Ich hatte Angst um meine Stöcke und Felle und es staute sich. Kein Wunder bei ca. 1200 motivierten SchibergsteigerInnen. Als wir nach dem ersten sehr flachen Teilabschnitt mit Fellabfahrten endlich in den ersten steileren Anstieg kamen, wollte Klaus für den ersten Fellwechsel etwas vorgehen um mir dann zu helfen. Prestart_Klaus Sabine_18032016Leider hatten wir dann Probleme uns wieder zu finden. Dank Handy gelang es uns dann doch noch – allerdings mit ca. 15 Minuten Zeitverlust und einigen Schweissperlen;-). Die eindrucksvolle Strecke ging dann von Arabba weiter. Nach der zweiten Abfahrt in Canazei genossen wir eine unglaubliche Stimmung und viele Zuschauer die uns anfeuerten und motivierten. Nun gings in den dritten Anstieg, leider zuerst wieder im dichten Gedränge in einer engen Spur. Als wir wieder mehr Platz hatten, liefen wir in einem tollen Tempo vorbei an vielen anderen TeilnehmerInnen hinauf zum dritten Gipfel am Sellajoch bevor es dann in Wolkenstein in den letzten und steilsten Anstieg zum Grödner Joch ging.

Sella Ronda_2016_Klaus SabineAm Grödner Joch angekommen freuten wir uns über die letzte Abfahrt nach Corvarra. Die Zieleinfahrt war ein tolles Gefühl und wir waren unglaublich stolz, dass wirs geschafft haben. Danke vielmals an Klaus für das geniale Erlebnis, die Geduld und v.a. den Spass und die Freude:-)! Gratulation an alle TeilnehmerInnen und die geniale Organisation! Danke auch an Intersport Dornbirn, Tao, Atomic, Sziols und Asics für die Unterstüzung! Und natürlich Stefan fürs Anfeuern:-)!

Hier gehts zu den Ergebnissen und Berichten:

http://www.sellaronda.it/deutsch/

Winterzeit ist Grundlagentrainingszeit

Im Winter ist für mich ein gesunder Mix aus Lauf- und Alternativtraining frei nach dem Motto „Nach der Saison ist vor der Saison;-)“ angesagt.

Arosa SChitouring III_10012016jpgElemente wie Schitouren, Langlaufen, Spinning, Crosstrainer, Aquajogging, Athletiktraining und v.a. aufbauendes Kraftttraining sind Bestandteil in meinem Grundlagen- und Aufbautraining. In den letzten Monaten war das Laufen daher nur ein Teilbereich meines Trainings. Bewusst habe ich mein Training wieder mit wichtigen Elementen aus den zahlreichen oben genannten Alternativtrainingsmöglichkeiten bereichert. Ich bin mindestens 1 mal in der Woche zum Kaderkrafttraining im Sportservice und die längeren Trainingseinheiten am Wochenende verbringe ich fast ausschliesslich auf den Skiern in den wunderschönen Bergregionen Vorarlbergs, z.B. in Lech. Schitouren und Langlaufen eignen sich wunderbar um sich auf die kommende Laufsaison vorzubereiten und sich über den Winter fit zu halten. Darüber hinaus werden Kraft- und Immunsystem gestärkt. Arosa SChitouring_10012016jpg

 

 

Krafttraining Sportservice III Feb 2016 Im Vordergrund steht Spass und Ausdauer, Zeiten stehen im Moment noch im Hintergrund.

Wichtig ist aber selbstverständlich immer das Ziel vor Augen zu haben und den Weg dorthin best möglich zu gestalten. Ich habe auch im Jahr 2016 wieder einige Ziele und freue mich schon diese in Angriff zu nehmen.

 

DetoxMüsliUm optimal Leistungsfähig zu sein, spielt neben dem Training aber auch die Ernährung und die Regeneration eine entscheidende Rolle. Daher esse ich täglich das leckere Müsli von My Müsli trinke Mineralwasser von Magnesia und gehe mindestens einmal in der Woche in die Tamina Therme ins Thermalwasser und in die Sauna.

 

 

Posterbild_Sabine Reiner web neuAuch als Lauftrainerin hab ich heuer wieder einiges vor: Mehr dazu auch auf der Website unter Laufcamps. Sei auch du bei einem meiner Laufcamps im wunderschönen Lech dabei! Infos und Anmeldung unter: laufenbewegt@sabinereiner.com.

Folder_Laufcamp_2016_Endversion   

In diesem Sinne „Laufen bewegt;-)“

Snowrun in Arosa – Sieg & lots of Fun:-)

Arosa Snowrun prestart_09012016Nach einem perfekten Winterurlaub über Weihnachten und Neujahr mit megaschönen und tollen Trainingseinheiten in Form von Lauftraining, Krafttraining, Schibergsteigen, Langlaufen, Crosstrainingseinheiten und Yoga, habe ich letztes Wochenende kurzentschlossen bereits meinen ersten Laufwettkampf  im Jahr 2016 bestritten. Bei meiner Teilnahme stand aber wirklich nur der Spass und das gute Laufgefühl im Vordergrund, da ich seit Oktober keinen schnellen Kilometer gelaufen bin und hauptsächlich im Grundlagenausdauerbereich trainiert habe.

Arosa Landschaft_Jan 2016Bei nicht ganz so einfachen Wetterbedingungen ging es um 11.25 los auf die 12 km Strecke mit 350 Höhenmetern durch die wunderschöne Winterlandschaft von Arosa. Der nicht allzu feste Schnee auf der Strecke machte aus dem Lauf zusätzlich noch eine gute Krafttrainingseinheit! Ich konnte mich bereits nach ca. 100 Metern an die zweite Stelle hinter dem schnellsten Mann einreihen und die 12 Kilometer mit einem sehr guten Laufgefühl mit viel Spass und Freude überwinden. Ich bin dann als erste Frau und als zweite overall ins Ziel eingelaufen!

Arosa Langlauftechniktraining_10012016jpgAm nächsten Tagen haben wir den Tag und die schöne Landschaft dann noch bei einem genialen Kobmbitraining mit Langlauftechnik und Schitouring bei traumhafter Kulisse genossen und genutzt.

Den Elan und meine Freude am Laufen möchte ich auch heuer wieder an meine LaufcampteilnehmerInnen und Trainingsinteressierten weitergeben. Infos und Anmeldungen unter: laufenbewegt@sabinereiner.com

Hier gehts zur Ergebnisliste und weiteren Berichten:

http://snowwalkrun.ch/web/

Instruktorin in Athletik, Fitness und Koordination – Next step check:-)

Prüfungsabschluss AFK_ZeugnisHab wieder mal News:-)! Das letzte Jahr hab ich neben meinem Job als Abteilungsleiterin im Weiterbildungszentrum der Fachhochschule/Schloss Hofen, noch eine Ausbildung als Instruktorin für Athletik, Fitness und Koordination bei der Bundessportakademie und beim Sportservice absolviert.

In meiner Tätigkeit als Lauftrainerin (Bei meinen Laufcamps, für FrauenlaufFit und MarathonFit, Personalcoaching und auch Spinning und Functional daily Fitnesseinheiten) und auch als Leistungssportlerin ist es mir sehr wichtig, mich immer wieder weiter zu bilden. Daher hab ich im letzten Jahr zusätzlich zu meiner bereits absolvierten Weiterbildung als Fitness- und Gesundheitstrainerin bei der Vitalakademie, die Ausbildung zur Instruktorin für Athletik, Fitness und Koordination absolviert. Ich konnte sehr viel neues Wissen erlernen und auch bereits in meinem eigenen Training und Trainingseinheiten als Trainerin umsetzen.

Abschluss AFK ZEugnisübergabe

Foto: Sebastian Manhart, Sportservice Vorarlberg

Die letzten zwei Tage standen dann im Zeichen von Theorie- und Praxisabschlussprüfung, wo wir die Chance hatten unser gelerntes Wissen zu zeigen. Es war sehr spannend und hat unglaublich viel Spass gemacht, auch wenns ab und zu recht anstrengend war neben Arbeit und Leistungssport noch all die Labreports usw. zu schreiben. Umso glücklicher bin ich, dass ich seit gestern staatlich gepruefte Instruktorin in Athletik, Fitness und Koordination bin.  Ich freu mich jetzt schon unglaublich drauf alle gelernten Inhalte umzusetzten und an meine AthletInnen weiter zu geben:-)! An Motivation mangelts jedenfalls nicht:-)!

Bei Interesse für meine Laufcamps oder Personal Coaching könnt ihr euch gerne bei mir melden unter: laufenbewegt@sabinereiner.com

Infos Laufcamps: Folder_Laufcamps Sabine Reiner_2016_Endversion

Ich freu mich auf EUCH:-)!!!

Info auch unter: http://www.sportservice-v.at/abschluss-instruktor-athletik-fitness-koordination/

 

Saisonabschluss und Rückblick auf eine tolle Saison

Gruppenbild ASics Frontrunner_Foto IDIOTOGRAFIE INger DiederichFoto: IDFOTOGRAFIE – Fotografin Inger Diederich. Letztes Wochenende bin ich nach Frankfurt gefahren um meinen Saisonabschluss – den Frankfurt Marathon – in Angriff zu nehmen und viele gleichgesinnte Menschen beim ASICS Frontrunner Treffen wieder zu sehen.

Leider ist die Vorbereitung für den Marathon in den letzten Wochen nicht nach Plan verlaufen. Gesundheitliche Probleme und ein angespannter und schmerzhafter Hüftbeuger haben mich beim Training sehr limitiert. Eine sehr intensive Arbeitswoche und 8 Flüge innerhalb von 10 Tagen waren – wie bereits erwartet – doch zu viel für meinen Organismus und haben mich körperlich ziemlich aus der Bahn geworfen. Trotzdem habe ich gehofft, den Marathon gut über die Bühne zu bringen und v.a. dieser mentalen Herausforderung gewachsen zu sein. Daher habe ich mich trotz aller Probleme dazu entschlossen, an den Start zu gehen. Sicher auch weil ich heuer das erste Jahr verletzungsfrei durch die Saison gekommen bin. Genau deshalb wollte ich mich noch dieser letzten Herausforderung für heuer stellen.

Am Samstag bin ich also zum Asics Frontrunner Treffen gegangen und hab mich unglaublich über ein Wiedersehen mit tollen Leuten und einem top organisierten Event gefreut. Danke an ASICS für die beste Unterstützung auf der Welt – es ist schön Teil dieser genialen Community zu sein. Ausserdem haben wir den Vorwettkampftag genutzt um nette Bekannte zu treffen und mit Andrea und Kai – die besten Schlafplatzgeber der Welt – einen feinen Abend zu verbringen. Danke auch nochmal an die Beiden für die schöne Zeit! Es war mir eine Ehre:-)!

Am Sonntag war es dann also soweit – Marathontag. Nach einem kleinen Frühstück sind wir zum Start gefahren und haben uns aufgewärmt. Nach den letzten beiden Wochen mit vielen Auf- und Abs, hatte ich immer noch die Hoffnung, dass beim Start endlich die Euphorie für den Lauf kommen würde. Doch leider kam sie nicht und ich merkte von Kilometer zu Kilometer, dass ich mich immer mehr auf den Zug auf meinem verkrampften Hüftbeuger konzentrierte, anstatt die Stimmung zu geniessen und Freude zu haben. Auch der beste Begleiter & Tempohase auf der Welt konnte daran leider nichts ändern. So habe ich bereits ab Kilometer 15 überlegt, ob ich beim Halbmarathon aussteigen soll. Es fiel mir zwar schwer diese Entscheidung durchzuziehen und vernünftig zu sein, aber mein Bauchgefühl hat gesiegt und ich bin beim Halbmarathon ausgestiegen.

Sicherlich bin ich immer noch ein bisschen traurig, dennoch bin ich sehr froh diese Erfahrung gemacht zu haben. Jetzt weiss ich wie die Vorbereitung für einen Marathon verlaufen muss…Bei der Marathondistanz sind der Kopf, der Wille und die Freude unumgängliche Kriterien um erfolgreich durchzukommen.

Dennoch blicke ich auf eine hervorragende und erfolgreiche Saison zurück. Mit meinen vierten Platz und Teamsilber bei der Berglauf Europameisterschaft und dem achten Platz bei der Bergauf/Bergab Weltmeisterschaft bin ich sehr happy und zufrieden und sehr dankbar das mein Körper wieder so viel leisten konnte und ich bis zum Schluss gesund geblieben bin. Ich bin stolz, dass ich heuer alle Zeichen meines Körpers richtig interpretiert habe und immer früh genug darauf reagiert habe. Sicherlich musste ich im Gegensatz zu den letzten Jahren einiges ändern und meinem Körper öfter mal Ruhe gönnen und ihm mehr zurück geben, als in den letzten Jahren. Nur dadurch wurde ich heuer von gröberen Verletzungen verschont. Außerdem habe ich mittlerweile hervorragende Leute um mich herum, die mir immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Vielen lieben Dank an alle, die mich auch in dieser Saison wieder unterstützt haben. Besonderen Dank möchte ich an dieser Stelle an meine Familie, meinen Freund (und Tempohasen;-), meinen Physio, meinen TCM-Arzt, meinen Heilmasseur, meine Sponsoren, Sportservice, VLV, ÖLV, meine Freunde und auch meine ArbeitskollegInnen und meinen Chef richten.

Portrait Sabine_III_ASICS_FrankfurtOkt2015_Foto Stefan LindauerFoto: Stefan Lindauer

Ich werde nun erstmal in die wohlverdiente Laufpause gehen, Energie tanken und mich mit vielen tollen Alternativ- und Koordinationstrainingseinheiten fit und bei Laune halten;-)! Freu mich schon aufs Klettern, Langlaufen, Spinning, Schitouren, Athletiktraining, uvm. juhuuu!

 

8ter Platz bei der Bergauf/Bergab Weltmeisterschaft – Top 10 of the world & Top 5 of Europe:-)!

Wales StreckenbesichtigungAm 19. September bin ich bei der Bergauf/Bergab Weltmeisterschaft in Wales/GB für das österreichische Nationalteam an den Start gegangen.  Am Vortag haben Karin und ich die Strecke über 8,9 km und 500 HM genau unter die Lupe genommen, um besser einschätzen zu können, was uns am nächsten Tag bei der Bergauf/Bergabstrecke erwarten wird.

 

Wales WM Downhill SabineAm Renntag gingen wir nach einer kurzen Aufwärmphase bei bestem Wetter, um 12.45 in den Call Room, wo sich ca. 70 Senior Women unterschiedlichster Nationen an der Startlinie aufstellten. Um 13.00 fiel der Startschuss für unser Rennen und es ging los. Die ersten Meter waren etwas mühsam und es ging sehr schnell zur Sache. Allerdings verteilte sich das Feld dann recht schnell und es wurde angenehmer und rhythmischer zu laufen. Ich war bald an ca. 12ter Stelle, wo ich auch bis zum etwas schmaleren Einstieg ins technisch anspruchsvollere Steilstück blieb. Um noch weiter nach vorne zu kommen, musste ich dann einige Überholmanöver starten. Da ich noch das erste Bergab-Stück und eine zweite Runde vor mir hatte, wollte ich taktisch klug vorgehen und blieb erstmal auf dieser Position und versuchte rythmisch weiter zu laufen. Zu Beginn der zweiten Runde konnte ich mich sofort auf Platz acht vorarbeiten, und hatte dann ein perfektes Rennen auf dem crosslaufähnlichen Abschnitt durch ein Hochmoorgebiet und dem zweiten Bergab – Stück.

Zieleinlauf Sabine WM WalesGlücklich bin ich als achte Dame weltweit ins Ziel eingelaufen, und verpasste Platz Sieben nur ganz knapp. Auch auf den vierten Platz hatte ich nur ca. 40 Sekunden Rückstand. Es ist eine Ehre für mich nun neben den Top 4 Bergläuferinnen Europa’s, auch zu den Top 8 der Welt zu gehören! Bin sooo happy und meine Form stimmt mich positiv und motiviert mich für meinen Saisonabschluss heuer beim Frankfurtmarathon.

Dieses zweite tolle internationale Ergebnis bedeutet mir sehr viel und ist die Belohnung für das Training usw. und die Freude die ich am Laufen habe. Vielen lieben Dank an alle, die mich immer unterstützen und mir diesen Erfolg überhaupt möglich gemacht haben. Besonderen Dank möchte ich an dieser Stelle an meine Familie, meinen Freund, meinen Physio, meinen Heilmasseur, meine Sponsoren, meine Freunde und auch meine ArbeitskollegInnen und meinen Chef richten.

Team_ÖSterreich Wales_Sept 2015Danke auch nochmal an das gesamte Berglauf Nationalteam, Helmut, Josef und Peter – es war mir wie immer eine Ehre und ich freu mich schon auf meinen nächsten Einsatz – bin motiviert! Herzlichen Glückwunsch  an all die anderen erfolgreichen TeilnehmerInnen.

Hier gehts zu den Ergebnissen und Berichten:

Sabine_Reiner_VN WM Wales_SEpt 2015

http://oelv.at/news/detail.php?id=5341

http://www.vol.at/keine-wm-medaille-aber-starke-achte/4459942

Sabine_Sport_Vorbericht_VN WM Wales